Heißhunger Ursachen

Wer wurde nicht schon einmal von diesem urplötzlich auftretenden Bedürfnis überfallen, unbedingt und sofort den eigenen Kühlschrank oder das nächste Lebensmittelgeschäft plündern zu müssen? Ganz egal, ob mitten in der Nacht oder am helllichten Tag. Oder vielleicht sogar bei einem wichtigen Geschäftstermin?  Für die meisten ist das eher lästig, für manche stellt der Heißhunger aber auch ein echtes Problem dar.

Was ist Heißhunger?

Von Heißhunger spricht man, wenn starker Hunger, oft auf ganz bestimmte Lebensmittel, einen scheinbar grundlos und unerwartet überrascht. Eine Heißhungerattacke kommt oft zu den unmöglichsten Zeiten. In vielen Fällen kann man wenig bis gar nichts dagegen tun und muss den Gelüsten einfach nachgeben. Doch was steckt hinter dem Heißhunger? Wie entsteht er? Woher kommt dieser spontane Wunsch nach etwas Deftigem oder der Heißhunger auf Süßes?

Was sind die Ursachen für Heißhunger auf Süßes?

Meist hat der Heißhunger Ursachen, die psychischer Natur sind. Allerdings gibt es auch einige körperliche Faktoren.

  • Wer einen niedrigen Blutzuckerspiegel hat, kann zu Heißhunger neigen. Dasselbe gilt, für Personen, die häufig zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen, da der Blutzuckerspiegel dadurch stark ausschlägt. Auf einen kurzzeitig erhöhten Blutzuckerspiegel reagiert der Körper mit Ausschüttung von Insulin. Dies lässt Blutzucker wieder stark absinken und kann zu Heißhunger führen.
  • Unregelmäßige Mahlzeiten können ebenfalls zu Heißhunger führen. Neben dem unausgeglichenen Blutzuckerspiegel kann es dadurch auch zu einer Unterversorgung an verschiedenen Nährstoffen kommen. Der Körper reagiert mit Heißhunger auf ganz spezielle Lebensmittel, um diese Lücke zu füllen.
  • Eine psychische Ursache liegt vor, wenn sich der Betroffene in Stresssituationen mit Essen ablenkt. Genauso, wenn man dazu neigt sich mit Essen  zu belohnen. Der Körper merkt sich das und wird in Zukunft häufiger danach verlangen. Dies ist also ein klassisches Suchtverhalten. So kann der Heißhunger auf Süßes oder Deftiges zu einem Teufelskreis werden. Ganz besonders, wenn man sich ohnehin schon viel mit dem Thema Essen beschäftigt, wie zum Beispiel bei einer Diät.
  • Sollte der Heißhunger stets nachts auftreten, handelt es sich höchstwahrscheinlich um das sogenannte Night Eating Syndrome (NES). In diesem Fall ist es auf jeden Fall ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Leider kann Heißhunger Ursachen verschiedenster Art haben. Krankheiten, eine Schwangerschaft, Drogenmissbrauch, Nebenwirkungen von Medikamenten, eine Schilddrüsenüberfunktion oder andere Stoffwechselstörungen können jederzeit einen Anfall auslösen. Wer Opfer von Heißhungerattacken ist, sollte versuchen herauszufinden, was der genaue Grund dafür ist. Nur so lässt dem Heißhunger auf Süßes oder Deftiges Einhalt gebieten. Im Zweifelsfall ist es das beste den Hausarzt um Rat zu fragen.